Tischtennis: 27.10.2019

Woche mit negativer Bilanz

3 Siege, 1 Unentschieden, 4 Niederlagen

Am Dienstag reiste die 4. Herren zum TTC Roth am Forst. Unsere Männer mussten 2 Doppel abgeben, nur Heinz Schumann/Klaus Langer konnten mit einer starken Leistung das 1er Doppel des Gegners mit 3:2 besiegen. In der ersten Einzelrunde gewannen dann nur Heinz Schumann und Andreas Hoger, so dass Roth seinen Vorsprung auf 6:3 ausbaute. Da in der 2. Runde nur Günther Schumann gewinnen konnte, stand es am Ende 4:9, wobei bei 4 knappen 2:3 Niederlagen für unsere Adler sicher mehr drin gewesen wäre. Die Mannschaft bleibt damit auf Platz 4.

Am Mittwoch musste die 3. Jungen beim Coburger TS 1861 antreten. Bis zum Stand von 4:4 sah es nach einem Unentschieden aus, aber dann ging unseren Jungs etwas die Luft aus und sie verloren 4 Spiele in Folge, was zum Endstand von 4:8 führte. DIe Jungs bleiben damit im Tabellen-Mittelfeld der Bezirksliga.
Am Abend empfingen unsere
3. Herren den Tabellennachbarn VfL Neustadt. Mit den beiden Ersatzleuten Andreas Thiel und Uwe Butz stand ein schwerer Kampf bevor. So stand es nach 2 knappen 2:3 Niederlagen von Werner Schumann und Roland Friedrich auch zwischenzeitlich 2:4. Aber dann folgten 3 Siege durch Klaus Korn, Andreas Thiel und Uwe Butz zum Zwischenstand von 5:4. In der 2. Einzelrunde konnten dann Werner, Roland, Klaus und Andreas punkten und zum 9:5 Sieg beitragen. Die Herren verbessern sich damit auf Platz 4 in der Bezirksklasse B.

Am Freitag traf die 2. Jungen auf den TSV Cortendorf. Bis zum 3:3 konnten unsere Jungs mithalten, aber in der 2. Einzelrunde konnte leider nur Ersatzmann Silas Weiß gewinnen. Noah Leffer verkürzte nochmal auf 5:6, aber am Ende setzte sich Cortendorf mit 5:8 durch. Die Mannschaft fällt damit auf Platz 5 zurück.
Zeitgleich unterstrichen unsere Mädchen beim Betonmaß-Erfolg (10:0, 30:0) beim TTC 1957 Thann ihre Favoriten-Stellung in der Bezirksoberliga.
Auch die Damen verloren am Abend beim SC Hassenberg mit 5:8 und mussten sich den erfahrenen Gegnern knapp geschlagen geben. Zwei unglücklichen 2:3 Niederlagen durch Andrea Gregor-Nowak und Antje Hoger stand ein überraschender Sieg von Carola Thiel gegen die Nr. 1 des Gegners gegenüber. Ein Untentschieden wäre verdient gewesen, aber es bleibt die Hoffnung auf eine Revanche in der Rückrunde.
Das 4. Auswärtsspiel des Tages bestritten dann unsere
2. Herren beim TV 1904 Coburg-Lützelbuch. Die Adler kamen mit 2:1 aus den Doppeln. In der ersten Einzelrunde verlor dann nur Ronny Gregor nach mehreren vergebenen Matchbällen mit 2:3. Damit konnten die Adler ihre Führung ausbauen. Ronny und David Fischer machten dann in der 2. Einzelrunde den Sack zu und man konnte den 5. Sieg im 5. Spiel feiern. Die Mannschaft bleibt damit auf Platz 2 der Bezirksliga. 

Zum Abschluss der Woche hatten dann am Samstag unsere 1. Jungen den TV Glück-Auf Wackersdorf zu Gast. Wackersdorf hatte am Nachmittag den TSV Unterlauter mit 8:2 besiegt und es wurde für unsere Adler das erwartete knappe und spannende Spiel. 1:1 nach den Doppeln und nach Einzelsiegen von David Fischer und Tom Hoger stand es 3:3. Dann folgten Siege von Joel Fischer und Tom, leider verlor Merlin Fischer knapp mit 2:3. Auch in der letzten Einzelrunde gab es keine Überraschungen: Siege von David und Joel, Niederlagen von Tom und Merllin führten unter dem Strich zum verdienten 7:7 Unentschieden. Die Jungs bleiben damit ungeschlagen auf Platz 2 der Verbandsliga Nord-Ost.

 

 

       Schneider verpalin