26.12.2016-02.01.2017:

Grenzlandpokalturnier in Thann

Am Dienstag konnte Andreas Hoger in der D-Klasse der Herren den dritten Platz belegen. Am Mittwoch traten Tom und Antje Hoger in der C-Klasse der Herren und Damen an. Am Ende gab es 2 Podestplätze. Antje konnte bei den Damen den 2.Platz belegen. Auch im Mixed erkämpften Mutter und Sohn die Silbermedaille.
Hier die Beiden in Action:
20161228 GLT Erw

Am Donnerstag traten unsere Jugendlichen zu ihren Konkurrenzen an. Leider gab es bei den Jungs nur Teilnehmer aus Weidhausen, so das es hier eine vereinsinterne Entscheidung gab, bei der sich die Fischerbrothers vor Merlin durchsetzen konnten. Auch der Doppeltitel bei den Jungs ging logischerweise nach Weidhausen. Im Mixed wurden auch alle Medaillen gewonnen zusammen mit den Rödentaler Mädels.
Unsere Kämpfer:
20161229 GLT Jugend

19.12.2016-25.12.2016:

Kreispokal M50

Das die M50-Männer die Weihnachtsfeier gut weggesteckt haben, zeigten sie am Montag im Finale der Kreispokalmeisterschaften in Frohnlach. Mit einem klaren 4:0 ließen sie dem Gegner vom TTC Thann keine Chance. Das erfolgreiche Team spielte in der Besetzung Jürgen Götz, Herber Rögner und Detlef Heinel

12.12.2016-18.12.2016:

Die letzten Spiele

Eine erfolgreiche Woche für unsere Mannschaften. Es gab nur Siege.

Unsere erste Jugend musste noch zweimal ran – es gab zwei überzeugende Leistungen. Beim 8 : 0 Sieg gegen Unterlauter ließ man genauso wenig Zweifel daran, dass man die bessere Mannschaft ist wie beim letzten Spiel in Mainleus, dass man mit 8 : 3 gewann. Damit schließt man die erste Vorrunde in der Oberfrankenliga mit 10 : 8 Punkten und einem Spielverhältnis von 53 : 43 Spielen ab. Hinter diese Leistung muss man ein dickes Ausrufezeichen setzen.

Unsere erste Herrenmannschaft tat sich beim 9 :6 Sieg gegen die Zweite aus Scherneck härter, als man zunächst dachte. Dank einer makellosen Bilanz von Jürgen Götz, Ronny Gregor und Detlef Heinel konnte man trotzdem den verdienten Sieg einfahren und überwintert damit in der Spitzengruppe der Tabelle in der Bezirksliga III.

Auch unsere Vierte hatte noch einmal ein Erfolgserlebnis mit einem 9 :3 Erfolg gegen Fürth am Berg. Nach den Doppeln lag man noch mit 1 : 2 hinten, um dann im Einzel zu überzeugen und nur noch einen Punkt abzugeben. Ein versöhnlicher Abschluss der Vorrunde, der auch Mut macht für die Rückrunde.

3 Gründungsmitglieder 60 Jahre aktiv beim FC Adler

Bei der Weihnachtsfeier hatten wir die Ehre, 3 verdiente Tischtennisser, die gleichzeitig auch noch Gründungsmitglieder der Abteilung sind, für 60-jährige Aktivität im BTTV zu ehren.

Da ist zunächst unser Walter Kirchner - 60 Jahre aktiver Tischtennissport beim FC Adler und – zum Glück – noch lange kein Ende in Sicht. Die Erfolgsstory unserer Abteilung wurde von  unserem Walter maßgeblich mit geschrieben. Er spielte ohne Unterbrechung immer in der ersten und zweiten Mannschaft. Seine untadelige sportliche Leistung und seine Loyalität  zum Verein haben stark zu unserer positiven Entwicklung beigetragen. In gleichem Atemzug kann man die anderen beiden nennen – Walter Knauer und Heinz Pientka. Auch wenn die ihre Sportschuhe „schon“ an den Nagel gehängt haben, sind es gern gesehene Gäste bei der Abteilung. Ihre Gegenwart und ihr Rat sind nach wie vor sehr gefragt. Beide waren nicht nur sportlich, sondern auch als Funktionäre für den FC Adler auf oberfränkischer Ebene vertreten. Auch sie haben großen Anteil daran, dass der FC Adler ein geschätztes Mitglied auf der überregionalen Tischtennis-Bühne ist. Unserem Walter und Heinz wünschen wir natürlich auch alles Gute, insbesondere in gesundheitlicher Hinsicht. Die Tischtennisabteilung verneigt sich vor den Dreien und wünscht sich, dass sie noch lange in unserer Mitte sind.

Weitere Ehrungen 

Außerdem wurden weitere Ehrungen vorgenommen – auch wichtige Persönlichkeiten in unserer Abteilung. So wurde Roland Friedrich für 30 Jahre geehrt. Jeder weiß, dass er nicht nur aktiv ist,  sondern über 20 Jahre das Bild der Tischtennisabteilung mit geprägt hat in seiner Funktion als Abteilungsleiter und in der engeren Vorstandschaft des Hauptvereins. Das macht er noch immer und so ist auch – glücklicherweise – ein Ende der Aktivitäten noch nicht abzusehen.

Großen Anteil, dass auch Damen bei uns mitgespielt haben, haben Anja Ludwig und Silvia Eyrich. Auf sie war immer Verlass und auch wenn jetzt die Einsätze sporadischer werden, sind sie nach wie vor integrativer Bestandteil unserer Abteilung.

Das Bild zeigt unsere Jubilare (es fehlen: Walter Knauer und Heinz Pientka):

20161217 Ehrung1

10.12.2016-11.12.2016:

Für die bayerische Meisterschaft, die am 10. und 11. Dezember in Bogen stattfand, haben sich die beiden Fischer-Brüder qualifiziert. Trotz teils sehr guten Leistungen hat sich gezeigt, dass die bayerischen Trauben in den Altersklassen A (Joel) und B (David) zu hoch hingen. Beide überstanden jeweils eine Mixed- und Doppelsrunde und im Einzel verpasste Joel die Endrunde als Gruppendritter (4-er Gruppe) und David hatte Lospech und schied in der ersten KO-Runde aus. Das Bild zeigt die Protagonisten mit nicht zugelassenen Schlägern:

20161210 BEM

05.12.2016-11.12.2016:

Die letzten Spiele

Eine Woche mit knappen Entscheidungen. 

Unsere erste Herrenmannschaft musste gegen die starke Reserve vom TTC Wohlbach antreten. Die Gäste kamen in stärkster Besetzung. So war kein Kraut gewachsen und man verlor mit 3 : 9. Bereits nach den Doppeln beim Stand vom 0 : 3 zeichnete sich dieses Ergebnis ab.

Unsere erste Jugend verlor in der Oberfrankenliga ihr Spiel gegen die TSV Hof mit 6 : 8. Es wurde gekämpft auf Biegen und Brechen – das ernüchternde Endergebnis war leider eine 6 : 8 Niederlage bei 25 : 29 Sätzen. Jeder hatte sein Bestes gegeben – schade!

Die zweite Herrenmannschaft machte beim 9 :1 gegen TTC Leutendorf-Horb kurzen Prozess. Die Gäste traten ersatzgeschwächt an – an der Überlegenheit unserer Zweiten gab es so oder so keinen Zweifel.

Unsere Vierte musste sich gegen TTC Kleingarnstadt mit 4 : 9 beugen. Man wehrte sich nach besten Kräften. Aber die Routiniers aus Garnstadt ließen schließlich nichts anbrennen.

Unsere dritte Jugend leistete gegen SV Meilschnitz harte Gegenwehr. Zum Schluss war das Glück nicht auf unserer Seite. Man verlor mit 6 : 8, dem knappsten aller Ergebnisse. Trotzdem musste man eingestehen, dass die Meilschnitzer an diesem Tag eine Idee besser waren.

Dafür revanchierte sich unsere vierte Jugend gegen die zweite Mannschaft aus Meilschnitz mit einem 8 : 4 Sieg. Herausragend wieder einmal Johannes Stöhlein und Silas Weiß, die alle Einzel für sich entscheiden konnten. Ein guter Abschluss der Vorrunde.

28.11.2016-04.12.2016:

Die ersten Herren spielten in Rodach. Mit einer souveränen Leistung wurden die Rodacher mit 9 : 0 von der Platte gefegt. Man konnte damit den dritten Platz festigen. Es stehen noch zwei Spiele in der Vorrunde aus – dafür gilt es, den Schwung von Rodach mitzunehmen.

Die zweite Herrenmannschaft musste gleich zweimal ran. Zwei Nachbarschaftsduelle. Zuerst beim Tabellenletzten in Neuensorg. Man war sich klar, dass das nicht einfach wird. Dass man sich aber so „abknüppeln“ muss, um 9 : 7 zu gewinnen, war schon überraschend. Dabei war es keine Überheblichkeit – die Sorcher waren einfach auch gut an diesem Tag. Hervorheben muss man die Edelreservisten Andreas Stengel und Uwe Butz, die insgesamt vier Punkte zum Sieg beitrugen. Drei Tage später folgte der Kampf gegen die Zweite vom SV Sonnefeld. Da war man glücklicherweise schnell Herr der Situation. Drei gewonnene Doppel und ein 6 : 0-Zwischenstand ließen keinen Zweifel offen, wer diese Partie gewinnt. 9 : 2 hieß es zum Schluss, was auch den Leistungsunterschied klar unterstrich.

Unsere Vierte musste gegen Neundorf mit 2 : 9 eine klare Niederlage einstecken. Nur je ein gewonnenes Doppel und Einzel – das ist natürlich zu wenig. Nun muss man im letzten Spiel noch einmal alle Kräfte bündeln.

Bei den Jugendlichen gab es 2 Duelle. Die B-Schüler wurden Kreismeister im Mannschaftswettbewerb mit einem deutlichen, nicht zu erwartenden 8:1 gegen die TTC Rödental. Nur ein Doppel wurde im 5. Satz abgegeben. Unsere Adler spielten mit David Fischer, Tom Hoger, Veit Schaller und Noah Leffer. Damit dürfen die Jungs im Februar bei den Bezirksmeisterschaften starten.
Zum ersten Mal in der jüngeren Vergangenheit trat eine reine Adler-Mädchenmannschaft zu einem Freundschaftsspiel an. Gegner war ein Mädchenteam vom TSV 1860 Bad Rodach. Das Ergebnis war zweitrangig, es ging für die neuen Spielerinnen
Annika Seidler, Madeleine Platsch, Laura Udovici und Larissa Schomann darum Erfahrung zu sammeln. Dieses Ziel wurde auf jeden Fall erreicht. Vielleicht gibt es ja nächstes Jahr eine Mädchenteam aus Weidhausen in der Kreislliga zu bestaunen.

21.11.2016-27.11.2016:

Punktspiele

Wieder lachende und „weinende“ Gesichter in der letzten Woche.

Die erste Herrenmannschaft musste nach Meeder. Mit drei gewonnenen Anfangsdoppeln wurde schnell die Ampel auf ´Sieg´ gestellt. Trotzdem war es noch ein harter Kampf bis zum endgültigen 9 : 5 Sieg. Dabei gewannen Jürgen Götz, Detlef Heinel und Joel Fischer alle ihre Einzel und schafften damit den Grundstein für den Erfolg.

Unsere erste Jugend musste in der Oberfrankenliga merken, dass die Konkurrenz sehr stark ist. Trotz heftiger Gegenwehr verlor man gegen Post SV Bamberg mit 3 : 8. Man hat jetzt in der Vorrunde noch zwei Spiele – da kommen sicher wieder bessere Zeiten.

Unsere zweite Herrenmannschaft wurde in Neundorf ihrer Favoritenrolle von Anfang an gerecht. Man gewann mit 9 : 1 – es wurde kein Einzel verloren. Damit ist man im Kampf um den zweiten Tabellenplatz wieder voll im Geschäft.

Schließlich ´last but not least´ konnte noch unsere vierte Jugend einen wichtigen 8 : 3 Erfolg gegen die Dritte vom TTC Rödental einfahren. Wichtig war, dass alle Anteil an diesem Sieg hatten. Man belegt nun einen Mittelplatz in der Tabelle. Das kann sich sehen lassen.

Bezirksmeisterschaft Schüler C

Bei den Bezirksmeisterschaften der Schüler C konnten wir einen weiteren Erfolg einfahren. Unser Noah Leffer hat souverän gewonnen und sich damit für höhere Aufgaben qualifiziert. Auch unser Neuling Tim Barnickel gab eine gute Figur ab, musste aber noch Lehrgeld bezahlen. Er landete auf dem 13. Platz – wenn das kein Glück bringt. Das Bild zeigt unsere beiden Starter.

20161128 BezMeisterschaft SchuelerC

14.11.2016-20.11.2016:

Punktspiele

Es war wieder einiges los in der vergangenen Woche.

Die erste Jugend hatte mit dem TTC Hof den nächsten „Hammergegner“ zu Gast. Schnell musste man die Überlegenheit der Hofer anerkennen. Das 1 : 8 spricht eine deutliche Sprache. Tom Hoger konnte den Ehrenpunkt retten. Trotzdem gab jeder sein bestes. In der Oberfrankenliga gibt es einfach manchmal einen Gegner, der besser ist.

Einen harten Kampf lieferte sich unsere Zweite beim Spitzenspiel gegen Frohnlach. Drei Stunden ein Duell auf Biegen und Brechen. So ging nur ein Spiel über drei Sätze – alle anderen Spiele waren knapper. Trotz der 3 Punkte, die Joel Fischer holte, reichte es schließlich nicht und man verlor mit 5 : 9 – knapp an einem Punktgewinn vorbeigeschrammt!

Die Dritte tat sich da leichter in Gestungshausen – der 9 : 2-Erfolg drückt das aus. Man musste keine Spitzenleistung bringen um gegen die ersatzgeschwächte Heimmannschaft diesen unspektakulären Sieg einzufahren.

Unsere dritte Jugend stand gegen die Spitzenmannschaft vom TTC Neustadt-Wildenheid auf verlorenem Posten. Man wehrte sich so gut es ging – aber mehr als zwei Siege von Laura Holm und Michel Schamberger sprangen nicht heraus. Somit Endergebnis: 2 : 8.

Spannender ging es da bei der vierten Jugend in Großgarnstadt zu. Obwohl nur zu dritt, zeigte man eine gute Leistung und holte dank der je drei Siege von Johannes Stöhlein und Silas Weiß mit 7 : 7 zumindest ein Unentschieden und damit einen Punktgewinn.

Timo Boll in Coburg

Am 13.11. fand in der HUK-Arena das Finale des diesjährigen FM Munzer Super Cups statt.

Diesmal starteten neben Timo Boll auch Wang Xi, der Portugiese Marcos Freitas, der Tscheche Petr Korbel und die beiden schwedischen Alt-Stars Jörgen Persson und Jan-Ove Waldner.

Nach spannenden Vorrunden-Spielen, bei denen auch einige lustige und spektakuläre Ballwechsel zu sehen waren, standen sich im Finale Freitas uns Xi gegenüber. Am Ende konnte Freitas das Match gewinnen und sicherte sich den Gesamtsieg des Munzer Super Cup.

Auch einige Adler wollen sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen. Zusätzlich hatten sie in der Pause auch die Möglichkeit die Stars hautnah zu erleben und Autogramme zu ergattern.

Hier Noah Leffer mit Timo Boll:

20161113 Boll1

07.11.2016-13.11.2016:

Punktspiele

Eine Woche mit einem Rauf und Runter.

Unsere erste Herrenmannschaft zeigte sich von der besten Seite und gewann bei der Dritten von TSV Untersiemau mit 9 : 1. Das unterstrich: Wir leben!. Gut gemacht.

Die erste Jugend erlebte ein Wechselbad der Gefühle: Einerseits musste man erkennen, dass Gegner, die im Schnitt drei Jahre älter sind, manchmal trotzdem schwer zu besiegen sind.

Das merkte man gegen den TTC Wohlbach im Spitzenspiel in der Oberfrankenliga. Obwohl man sehr gut gespielt hatte, verlor man mit 4 : 8. Trotzdem zeigte man keinen Respekt vor den „großen Tieren“. Es gibt ja auch noch ein Rückspiel. Beim FC Bayreuth zeigte man, dass man gut erholt war. Ein souveräner 8 : 1 Sieg zeigte, dass man einfach „sein Ding macht“. Richtige Einstellung!

Die dritten Herren waren wohl zu früh im Winterschlaf. Drei verlorene Doppel gegen TTC Roth ebneten den Weg für die Niederlage. Man kämpfte zwar zeitweise – das war aber zu wenig. Die 5 : 9 Niederlage gegen einen motivierten Gegner ging in Ordnung!

Unsere Vierte verlor denkbar knapp mit 5: 9 bei der Dritten von SC Großgarnstadt. Dabei wäre sicher mehr drin gewesen. Besonders unser Youngster Jonas Grönert überzeugte mit zwei Siegen. Zumindest weiß man jetzt, dass man auf gleicher Höhe ist mit einigen Gegnern – es muss einfach alles stimmen. Und das war in diesem Spiel leider nicht der Fall.

Unsere zweite Jugend unterstrich ihre Spitzenposition in Großgarnstadt – einen Mitkonkurrenten um den Meistertitel in der Kreisliga 1. Von Anfang an zeigten unser Jungs Merlin Fischer, Veit Schaller, Marc Vollrath und Noah Leffer wo „der Hammer hängt“. Mit 8 : 2 setzte man ein eindeutiges Zeichen und bei der Entwicklung unserer Jungs ist klar, dass die Meisterschaft in der Kreislage 1 nur über den FC Adler geht. Das ist Spitze!

Oberfränkische Bezirksmeisterschaft der Jugend

7 Jungadler traten bei der BEM in Ebersdorf an, um sich in die Höhe zu schwingen. Das gelang allen sehr gut. Am Ende war der FCA der Verein mit den meisten Podestplätzen.

Sieger:
Schüler A: Joel Fischer
Doppel Schüler A: Joel Fischer und Merlin Fischer

Silber:
Doppel Schüler B: David Fischer und Tom Hoger

Bronze:
Doppel Schülerinnen A: Laura Holm
Schüler B: David Fischer, Tom Hoger

Hier unsere Stars:
20161113 BEM Jugend1

31.10.2016-06.11.2016:

Die letzten Spiele

Die zweite Herrenmannschaft trat zu einem wichtigen Spiel in Großgarnstadt an, wo es bekanntlich nicht einfach ist, zu spielen. Schon die Doppel liefen nicht nach Plan – man lag mit 1 : 2 hinten. Dann entwickelte sich ein harter Kampf. Und trotz der jeweils beiden Siege von Olli Platsch und Werner Schumann reichte es letztlich nicht. Vier verlorene Spiele im hinteren Paarkreuz – somit war die 6 : 9 Niederlage nicht zu vermeiden. Bei einem Satzverhältnis von 25 : 35 musste man wohl eingestehen, dass der Garnstadter Sieg nicht ganz unverdient war.

Die dritte Herrenmannschaft spielte auch in Großgarnstadt gegen die Zweite. Hier lief es besser: zum Schluss stand ein nie gefährdeter 9 :1 Sieg zu Buche. Im Kampf der Geschlechter musste Heinz Schumann alles aufbieten, um schweißgebadet gegen Stefanie Schillig einen hauchdünnen 3 : 2 Erfolg zu feiern.

Die vierte Jugendmannschaft stand in Neuses am Brand gegen deren erste Jugend auf verlorenem Posten. Beim 2 : 8 war man chancenlos. Lichtblick war unser Johannes Stöhlein, der seine zwei Spiele gewann. Das wars dann aber auch.

24.10.2016-30.10.2016:

Punktspiele

7 Spiele – 6 Siege. Wenn das kein tolles Ergebnis in der letzten Woche war.

Unsere erste Herrenmannschaft hatte ein richtig schweres Spiel gegen SV Meilschnitz. Der 9 : 3 Sieg hört sich zwar klar an. So war es aber nicht. Viele Spiele wurden erst im fünften Satz entschieden, wo wir – bis auf eine Ausnahme – die stärkeren Nerven hatten. Hervorzuheben war die Leistung unseren Jugendlichen Joel Fischer, der sein Einzel gewann und auch im Doppel seinen Vater mit durchgeschleppt hat.

Die zweite Herrenmannschaft stieß bei ihrem Spiel gegen TTC Neershof auf weniger Gegenwehr als befürchtet. So trat Neershof nur mit 5 Spielern an. Trotzdem muss man die souveräne Leistung unserer Mannschaft hervorheben. So ist man weiter auf Kurs.

Auch die dritte Herrenmannschaft landete einen klaren 9 : 1 Sieg bei der Zweiten von Großgarnstadt. Schon nach den 3 Doppelsiegen bestand kein Zweifel, wer diese Partie gewinnt.

Einen sehr wertvollen Sieg holte unsere zweite Jugendmannschaft in Neustadt-Wildenheid. Obwohl man nicht mit stärkster Besetzung antreten konnte, machten unsere Vier nahezu alles richtig. Wie hart es war, zeigt das Satzverhältnis von 25 : 24 für uns. So hat man sich in eine Favoritenrolle in der Kreisliga 1 gebracht, die es nun gilt, zu verteidigen.

Unsere dritte Jugend musste sich den favorisierten Garnstädtern mit 3 : 8 beugen. Auch nicht in stärkster Besetzung führte man zwar noch mit 3 : 1. Dann gewann man leider kein Spiel mehr. Aber … Kopf hoch, es kommen auch wieder bessere Zeiten.

Unsere vierte Jugend zeigte sich gegen den TTC Thann von ihrer besten Seite und gewann mit 8 : 4. Es war ein abwechslungsreiches Spiel. Aber die beiden gewonnenen Anfangsdoppel und die drei Siege von Johannes Stöhlein gaben den Ausschlag, dass man letztlich als Sieger von den Platten ging. Der Anfang ist gemacht!

17.10.2016-23.10.2016:

Punktspiele

Unsere erste Jungenmannschaft hatte in der Oberfrankenliga gegen den TSV Bad Steben den nächsten starken Auftritt. Auch wenn die Gäste nicht in stärkster Besetzung antreten konnten, gab es beim 8 : 1 Sieg bei 24 : 6 Sätzen keinerlei Zweifel, wer die bessere Mannschaft ist. Souveräne Leistung – souveräner Sieg.

Einen souveränen Auftritt hatte auch unsere zweite Herrenmannschaft bei TTC Rödental IV. Bereits nach den Doppeln führten wir mit 3 : 0 und die Überlegenheit setzte sich fort. Beim 9 : 3 Sieg kam nie richtige Spannung auf.

Auch unsere vierte Herrenmannschaft fuhr ihren ersten Sieg ein. Das 9 : 0 gegen die Dritte aus Leutendorf-Horb kam nicht ganz überraschend. Nur mit einem Satz schrammte man an der Betonmaß vorbei. Der Auftritt zeigte aber auch, dass sportlich noch der ein oder andere Sieg folgen wird.

Unsere dritte Jugend zeigte gegen die Zweite vom TTC Rödental auch eine geschlossene und starke Leistung. Der Lohn war ein verdienter 8 : 5 Sieg, der unterstrich, dass man in der ersten Kreisliga sicher zu den stärkeren Teams gehört. Justin Friedrich, Cedrik Zwosta und last but not least unsere Laura Holm legten mit jeweils zwei Einzelerfolgen den Grundstein für den Sieg.  

Unser vierte Jugendmannschaft musste beim 0 : 8 gegen Roth am Forst sicher noch Lehrgeld bezahlen. Dabei traten 2 Spielerinnen an, die ihr erstes Punktspiel bestritten. Beide bezogen zwar ihre erste „Klatsche“, trotzdem hat es Spaß und Lust auf mehr gemacht. Ziel erreicht!

Ehrung für Werner Schumann

Im Rahmen der Herbsttagung des Bezirks Oberfranken in Lützelbuch wurde unser Werner für seine Verdienste um den TT-Sport mit der BLSV-Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerblatt ausgezeichnet. Er wurde damit für seine über 40jährige ehrenamtliche Tätigkeit u.a. als Kreis- und Bezirkslehrwart, als Bezirksjugend- und -schülerwart geehrt. Momentan ist Werner der Vorsitzende des Fachbereichs Leistungssport.

Herzlichen Glückwunsch!

20161022 H Schumann

11.10.2016-16.10.2016:

Punktspiele

Unsere erste Herrenmannschaft fährt in den letzten Jahren nicht mehr sehr gerne nach Unterlauter. Warum: weil dort einfach nichts zu holen ist. Auch diesmal zog man mit 5 : 9 den Kürzeren. Als einziger Trost blieb, dass man gegen einen Meisterschaftsanwärter verloren hat. Und so weit weg war man diesmal nicht.

Die zweite Herrenmannschaft trat zu einem Spitzenspiel beim VfB Einberg an. Es war eine Partie mit knappem Ausgang zu erwarten. Nach zwei gewonnenen Doppeln am Anfang war man in der Spur. Die Voraussetzung für den 9 : 5 Sieg legte die Mitte (Werner Schumann, Klaus Langer), die alle vier Einzel gewann. Die Krone setzte dann noch unser Youngster Joel Fischer auf, der beide Spiele im vorderen Paarkreuz gewann. Spätestens seit diesem Spiel weiß man, dass unsere Zweite ganz vorne mitmischen wird.

Unsere zweite Jugend hatte auch ein hartes Spiel gegen den SV Meilschnitz. Ein ziemlich ausgeglichenes Spiel – den Ausschlag gaben dann unsere beiden Spieler Merlin Fischer und Noah Leffer, die alle ihre Einzel gewinnen konnten. Und so gab es zum Schluss einen wertvollen 8 : 4 Sieg – und man ist weiter in der Spur.

In einem hart umkämpften Match konnte die dritte Jugend am Freitag den Gast vom TTC Rödental II mit 8:5 besiegen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung, bei der jeder Spieler Punkte zum Gesamterfolg beisteuerte.

Klaus Langer wird 65.

Wie ihr alle wisst, wurde unser Klaus 65 Jahre alt. Darauf will er mit uns anstoßen. Am 21.10. gibt er nach einem kurzen Training beim Grah einen aus. Er freut sich auf viele Teilnehmer – tut ihm bitte den Gefallen.

03.10.2016-09.10.2016:

Punktspiele

Beim Spiel unserer Ersten wirkte sich der Wirbelsturm von Florida bis zu uns aus. Bei unserem Gegner, der Dritten vom TTC Tiefenlauter blieb die Deffner-Family in Miami hängen, was zugegebenermaßen die Aufgabe schon etwas leichter machte. So führte man dann nach den Doppeln schnell mit 3 : 0. Die Führung wurde kontinuierlich ausgebaut und so geriet der 9 : 3 Sieg eigentlich nie in Gefahr.

Unsere 2. Herren lieferten sich einen Krimi gegen die Dritte von der TTG Neustadt-Wildenheid. Nach einer 3 : 2 Führung lag man auf einmal mit 4 : 8 hinten. Aber ein unbändiger Kämpferwille sorgte schließlich noch für ein 8 : 8 Unentschieden. Nach dem Spielverlauf muss man sicher von einem Punktgewinn sprechen. Aber bei „normalem“ Verlauf wäre durchaus auch ein Sieg drin gewesen. Tragisch verlief die Partie unserer Vierten gegen die Dritte aus Neuses am Brand. Verstärkt mit den beiden Youngstern Grönert und Ament entwickelte sich ein tolles Spiel, das man auch verdient mit 9 : 4 gewann. Leider konnte man sich über diesen Sieg nicht lange freuen, weil aufgrund einer falschen Doppelaufstellung das Spiel mit 9 : 0 für die Neuseser gewertet wurde. Auch wenn man die Erkenntnis gewann, dass so etwas nicht mehr passiert, war es doch ärgerlich. Aber man muss das Gefühl mitnehmen, zumindest moralischer Sieger gewesen zu sein. Beim nächsten Spiel gegen die Zweite aus Neuses hatte man erwartungsgemäß wenig zu bestellen und verlor mit 1 : 9. Hier sprach die Klasse eindeutig für die Neuseser.

Kreismeisterschaften Jugend

Neben dem TTC Rödental waren wir mit 12 Teilnehmern der teilnehmerstärkste Verein. Ausnahmslos zeigten alle Adler eine gute bis sehr gute Leistung und bestätigten somit, dass sie auf einem guten Weg sind.

Wir konnten 4 Titel, 3 mal Silber und 3 mal Bronze erringen.

Platz 1: Joel bei Schüler A, David bei Schüler B, Joel und Merlin Doppel Schüler A, David und Tom Doppel Schüler B

Platz 2: Merlin Schüler A, Tom Schüler B, Cedric und Janic Doppel Schüler A

Platz 3: Laura Schüler A, Veit und Noah Doppel Schüler B, Laura Doppel Schüler A

Gelb soweit das Auge reicht:
20161009 KEM Jugend

26.09.2016-02.10.2016:

Punktspiele

Die 1. Jugend startete in die Oberfrankenliga-Saison mit ihrem Spiel in Ebermannstadt. Dabei entwickelte sich ein spannender Kampf mit knappem Ausgang. Zur großen Freude behielten unsere Jungs beim 8 : 6 die Oberhand. Man ist also in der Oberfrankenliga angekommen. Jeder Spieler zeigte eine gute Leistung – herausragend war Dave Fischer mit 3 Einzelsiegen und auch dem Erfolg im Doppel.

Unsere Zweite startete in Fürth am Berg in die Saison. Nach 3 gewonnenen Doppeln am Anfang war schon das Signal auf Sieg gestellt. Da auch das mittlere und hintere Paarkreuz in den Einzeln eine weiße Weste behielt stand schließlich ein 9 : 2 Sieg zu Buche. Ebenfalls ein guter Start. Die 3. Herren taten sich in Friesendorf härter als gedacht. Mit einem 2 : 1 ging man die Einzel. Und es bedurfte schon Siegen in allen 3 Paarkreuzen um schließlich den 9 : 5 Erfolg unter Dach und Fach zu bringen. Unsere 4. Herren mussten gleich beim Favoriten, der Zweiten aus Leutendorf-Horb ran. Man wehrte sich nach besten Kräften, konnte aber die 1 : 9 Niederlage nicht verhindern. Den Ehrenpunkt holte dabei erfreulicherweise unser Neuzugang Andreas Hoger.

Unsere 2. Jugend fegte die Gegner vom TTC Rödental mit einem 8 : 0 von der Platte. Man gab sich keine Blöße und es wurden insgesamt nur 3 Sätze abgegeben. Eine starke Leistung, auf der sich aufbauen lässt.

Kreismeisterschaften in Rödental am 2.10.

An den Kreiseinzelmeisterschaften der Erwachsenen nahmen in diesem Jahr 2 Adler teil: André Fischer startete in der A-Klasse (über 1650 TTR-Punkte) und Andreas Hoger in der E-Klasse (bis 1250 TTR-Punkte).

Da in der A-Klasse nur 2 Starter antraten,  gab es eine gemischte Konkurrenz mit der B-Klasse. In der Vorrundengruppe konnte sich André mit 3:1 Siegen als Erster durchsetzen. Viertel- und Halbfinale bewältigte er souverän. Erst im Finale wurde er von Mirco Duckstein von der TTG Neustadt-Wildenheid gestoppt. In der Doppelkonkurrenz machte er es besser und gewann dort den Titel zusammen mit Mirco Duckstein.

In der E-Klasse wurde Andreas Hoger Kreismeister mit 4 Siegen und nur 2 Verlustsätzen.

2 Titel und 1 Vize – das kann sich sehen lassen.

Links der in der in dieser Saison noch ungeschlagene Einzelmeister und rechts der Doppelgewinner:

20161002 Kreismeisterschaft

FC Adler 1919 Weidhausen Spitze in der Jugendarbeit

Beim diesjährigen Kreisjugendtag am 15.09.2016 in Rödental wurde unser Verein für die abgeschlossene Saison 2015/2016 gleich mehrfach geehrt:

Erstmals erhielt der FC Adler den Titel "Beste Jugendarbeit im Verein" und tauschte damit die Plätze mit dem Vorjahressieger TTG Neustadt-Wildenheid. Diese Auszeichnung verdanken wir in erster Linie dem Trainerpaar Tania und André.

Zusätzlich wurden Simon Grönert als bester Spieler der Schüler-A, Joel Fischer als bester und David Fischer als zweitbester Spieler der Schüler B und jünger geehrt.

Herzlichen Glückwunsch!

20160926 Kreisjugendtag

19.09.2016-25.09.2016: 3 Punktspiele und 1 Bayern-Turnier

Für unsere Erste ging es gleich mit einem Kracher los. Es kam der Favorit aus Ebern. Es entwickelte sich eine spannende Begegnung – nach 3 ½ Stunden gab es keinen Sieger. Man trennte sich mit einem gerechten 8 : 8. Hervorzuheben ist André Fischer, der mit zwei Einzeln die Spitzenspieler von Ebern in die Schranken wies. Enttäuscht hat an diesem Tag keiner.

Die Dritte musste gegen die Erste von Neuses am Brand ran. Am Anfang verlor man alle drei Doppel. Folge: eine 5 : 9 Niederlage gegen den Meisterschaftsfavoriten (Neuses konnte sich mit den Spielern aus Schneckenlohe verstärken, die ihre Abteilung aufgelöst haben). Die Niederlage war verdient – es muss in den nächsten Wochen mehr Doppel trainiert werden.

Im Jugendbereich kam es zum ersten Spiel in der ersten Kreisliga: Weidhausen 2. Jgd. gegen Weidhausen 3. Jgd. Die Zweite nutzte ihren "Heimvorteil"aus und gewann nicht ganz unerwartet mit 8 : 0. Trotzdem: 5 Spiele gingen über den dritten Satz hinaus. Trost für die Dritte: es kommen sicher noch bessere Tage.

‚Jugend forscht‘ auf Entdeckerreise

Das schöne Wetter am Wochenende nutzten David Fischer und Tom Hoger zu einem Ausflug nach Thannhausen (Oberbayern) zum bayerischen Ranglistenturnier der Schüler B. Der Kurztrip stand unter dem Motto Erfahrung sammeln und Schwung für die Saison in der Oberfrankenliga aufnehmen.

Ohne Aussicht auf das Podest konnten beide ohne Druck spielen und ihr Können zeigen. Beide können ja noch 2 bzw. 1 Jahr in der Altersklasse spielen.

Beim Turnier standen sich die 16 besten bayerischen Spieler im Modus Jeder-gegen-Jeden ab Jahrgang 2004 gegenüber.

Nur Bad Königshofen und der FC Adler Weidhausen stellten je 2 Starter bei diesem Turnier. Das zeigt auf welchem Niveau unsere Jungs spielen.

Das erste Spiel bescherte gleich das vereinsinterne Duell. David konnte knapp mit 3:1 gewinnen.

Es zeigte sich, das es doch einige schlagbare Gegner gab, David nutzte seine Chancen und konnte nach 2 Tagen und 15 Partien einen guten 10. Platz mit 7 Siegen erreichen. Tom belegte Platz 13 mit 2 Siegen. In den knappen Spielen fehlte Tom leider etwas das Glück.

Am Sonntagabend endete der Ausflug mit einem Snack im Lichtenfelser McDonalds.

Insgesamt schauen wir auf ein gelungenes Turnier zurück. Die Punktspielsaison kann starten.

20160925 David Tom

09.09.2016-18.09.2016: Erste Spiele der Saison 2016/17

Zunächst gab es zwei Pokalspiele auf Bezirksebene. Dabei verlor unsere Jugend gegen die Favoriten von Post SV Bamberg nach hartem Kampf mit 4 : 5. Der Sieg hing wirklich am seidenen Faden. Trotzdem – toll gespielt. Besser machte es die erste Herrenmannschaft, die sich mit 5 : 1 gegen Bad Rodach durchsetzte. Ein guter Saisonauftakt, der Lust auf mehr macht.

Im ersten Punktspiel traf unsere 3. Herrenmannschaft in der Kreisliga 3 auf die Zweite von Eschi Frohnlach. Eine Standortbestimmung, die klar mit 9 : 3 gewonnen wurde. Der Grundstein wurde schon mit den drei gewonnenen Einführungsdoppeln gelegt. Danach spielte man die Partie mehr oder weniger souverän zu Ende. Somit ist zumindest der Anfang gemacht.

17./18.9.2016: Großartiger Erfolg für David Fischer

Beim bayerischen Verbandsranglistenturnier der Schüler C erreichte David Fischer einen hervorragenden 2. Platz. In Passau maßen sich am 17. + 18. September die 16 besten Schüler der Jahrgänge 2006 und jünger.

Das Turnier wurde im Modus Jeder-gegen-Jeden ausgetragen. Am Samstag musste David 8 Einzel bestreiten. Gleich im 2. Spiel traf er auf den Turnierfavoriten Robin Bort. Nach einer 2:0 Satzführung, ließ David den Gegner zum 2:2 Satzausgleich herankommen und musste in den Entscheidungssatz. Diesen konnte er nach hartem Kampf mit 11:7 für sich entscheiden. Auch in den Spielen gegen Dreher und Schäfer musste er jeweils in den 5. Satz, aber zum Glück immer mit dem besseren Ende für unseren Adler. Nur im letzten Spiel des Tages musste sich David gegen den späteren Turniersieger Luis Kraus mit 1:3 geschlagen geben.

Am Sonntag konnte unserem Geburtstagskind (nochmals herzlichen Glückwunsch von der Redaktion) bei den noch austehenden 7 Einzeln kein Gegner mehr gefährlich werden. Nur 2 Sätze gab er hier ab und konnte damit das Turnier als 2. in der Gesamtwertung abschließen.

Sieger war wie erwähnt Luis Kraus aus Oberbayern, Dritter wurde Jakob Schäfer aus Unterfranken.

Tolle Leistung. Weiter so!!!

20160918 Verbandsrangliste C 20160918 Verbandsrangliste C 1

16.7.2016: Die Tischtennisabteilung feiert

Zum diesjährigen Sommerfest hat es – und das war sehr wichtig – zunächst der Wettergott gut mit uns gemeint. Diese Steilvorlage wurde von den ca. 60 Gästen gut aufgenommen und man erlebte die gewohnt lockere und fröhliche Sommerfest-Laune. Grund, die Saison nochmals Revue passieren zu lassen. Es gab wie immer Licht und Schatten – das Licht überwog! Keinen Abstieg bei den Herrenmannschaften und der Aufstieg unserer 1. Jugend in die Oberfrankenliga – das kann sich sehen lassen.

Die Veranstaltung zeigt, dass die Tischtennisser nicht nur an der Platte, sondern auch beim Feiern eine gute Figur abgeben.

Unsere beiden Bilder zeigen einmal die gut besuchte Veranstaltung und zum anderen den Stolz der Abteilung – unsere Jugend!

Die Abteilungsleitung bedankt sich nochmals für den Besuch.

Dann gab es noch einen Grund zum Feiern: unser Abteilungsleiter Larry Leffer hat dafür gesorgt, dass die Kontinuität bei der Nachwuchsarbeit gewahrt ist. Er wurde Papa von einer Ella Charlotte. Herzlichen Glückwunsch.

20160717 Sommerfest 1

20160717 Sommerfest 2

 

       Schneider verpalin