Tischtennis: 12.11.2017

7 Siege in 11 Spielen

7 Siege, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen – das kann sich durchaus sehen lassen.

Die erste Herrenmannschaft konnte in Meilschnitz einen 9:5-Sieg feiern. Nach 2:1 nach den Doppeln ging es hin und her. Überraschend war, dass der „Fischer-Motor“ an diesem Tag nicht so rund lief wie gewohnt. Aber das machten die anderen Vier in beeindruckender Art und Weise wett – und so bleibt der Lohn, weiterhin ungeschlagen zu sein.

Die zweite Herrenmannschaft liefert sich einen spannenden Schlagabtausch gegen die DJK/TSV Rödental. Nach der 2:1- Doppelführung konnte sich keine Mannschaft absetzen und so gab es zum Schluss ein gerechtes 8:8-Unentschieden – in den Sätzen hatte man 30:29 gewonnen. Ein Punkt, mit dem man sehr gut leben kann.

Die dritte Herrenmannschaft konnte ihr Heimspiel gegen TTC Neuses am Brand mit 9:4 siegreich gestalten. Gegen unsere Tischtennisfreunde aus Neuses und Schneckenlohe zeigte sich  nach der 2:1 Doppelführung schnell, dass wir an diesem Tag die besseren Argumente hatten. Punkt um Punkt kam dazu und so konnte man einen verdienten Sieg einfahren.

Die Vierte unterstrich wieder mal ihre Spitzenposition in der Liga. Mit 9:0 deklassierte man die Dritte vom SC Großgarnstadt. Es wurde kein langes Federlesens gemacht – mit 27:2 Sätzen hatte man in einer Stunde Spielzeit den Sieg unter Dach und Fach gebracht. Und so bleibt man weiter ohne Minuspunkt – tolle Leistung.

Unsere Fünfte musste diese Woche gleich zweimal ran: Am Dienstag reichte es gegen Kleingarnstadt nur zu einem 3:9. Am Freitag musste man dann beim haushohen Favoriten in Frohnlach eine nicht unerwartete 5:9 Niederlage einstecken. Dabei hatte man sich lange teuer verkauft, musste sich dann aber doch geschlagen geben. Trotz der Niederlage konnte man aus diesem Spiel auch positive Erkenntnisse gewinnen.

Auch die erste Jugend hat ihre nächste „Duftmarke“ gesetzt – beim 8:1 Erfolg bei TTC Mainleus. So einfach, wie das Ergebnis aussieht, war es aber nicht. Die fünf ersten Spiele gingen über vier oder fünf Sätze – glücklicherweise in vier Fällen mit dem besseren Ende für unsere Jungs. Dann war der Widerstand gebrochen und man zog die Sache bis zum Schluss durch. Es gab wieder einmal keinen Schwachpunkt in der Mannschaft.

Die dritte Jugend konnte in Roth am Forst einen nie gefährdeten 8:0-Erfolg feiern und festigte damit ihren 3. Tabellenplatz.

Auch die vierte Jugend war in Thann mit 8:1 erfolgreich und schoben sich in der Kreisliga direkt hinter unsere dritte auf Platz 4.  

Positiv war auch der Auftritt unserer vierten Jungenmannschaft in Neuses am Brand. Es war ein Kampf auf Biegen und Brechen. Bis zum 6:6 lief alles absolut ausgeglichen. Als dann aber im letzten Spiel unser Jannic Truckenbrodt im entscheidenden fünften Satz mit 15:13 gewann, war man überglücklich über diesen knappen Sieg. Gratulation!

Auch unsere Mädchen waren im Einsatz und konnte gegen Rödental ein verdientes 5:5 erringen. Lara Roschlau konnte dabei 3 Einzelsiege beisteuern. Weiter so.