Tischtennis: 15.10.2017

Die Serie setzt sich fort 

Es ist schon fast unheimlich. Erfolg soweit das Auge reicht. 

 

Auch in der letzten Woche gab es bei vier Spielen wieder drei Siege und ein wertvolles Unentschieden – die Weste blieb also wieder einmal weiß.

Unsere erste Jugend machte beim TSV Untersiemau kurzen Prozess. Das 8:0 drückte die Überlegenheit aus. Es gingen nur vier Sätze verloren. Das ist stark, man weiß aber, dass es wieder Spiele geben wird, in denen es bedeutend schwerer wird.

Unsere zweite Jugend trat gegen TV Ebern an. Es entwickelte sich ein harter Kampf. Der verdiente Lohn war zum Schluss ein 7:7 Unentschieden. Nach den Doppeln hatte es noch nicht so ausgesehen: man lag mit 0:2 hinten. Aber dann kämpfte man sich Punkt für Punkt ran. Fleißigster Punktesammler war Marc Vollrath, der bei seinen drei Einzelsiegen einen souveränen Auftritt ablieferte. Positiv war auch, dass alle Spieler mit Siegen zum Unentschieden beitrugen. Damit ist man endgültig in der 2. Bezirksliga angekommen.

Die dritte Herrenmannschaft hatte beim 9:2 Sieg gegen die Dritte aus Meilschnitz relativ leichtes Spiel. Die Gäste traten nur zu Viert an und so ging es eigentlich nur um die Höhe des Ergebnisses. Es war letztlich eine klare Sache, aber der Spaßfaktor war bei dieser ungleichen Auseinandersetzung nicht besonders hoch. Aber: was man hat, das hat man!

Eine tolle Leistung vollbrachte unsere vierte Herrenmannschaft beim 9:6 Erfolg bei der Zweiten von SC Großgarnstadt. Es war ein Spitzenspiel auf Augenhöhe. Aber schon im Doppel stellte man die Weichen zum Sieg mit einer 3:0-Führung. In den Einzeln ging es dann munter hin und her. Es gab 6 Siege und 6 Niederlagen. Aber das reichte zum Sieg. Die fleißigsten Punktesammler waren Uwe Butz und der Youngster Simon Grönert, die vier Siege beitrugen. Und so kann man sich langsam an der Spitze der Tabelle festsetzen und darf gespannt sein auf die nächsten Spiele.