Tischtennis: 16.02.2020

1. Jungen holt Titel - Black Friday für 1. Herren

2 Siege fehlten der 1. Jungen noch zur Meisterschaft in der Verbandsliga Nord-Ost. Diese sollten am Doppelspieltag am Samstag in Mittelfranken geholt werden. 15:30 Uhr stand das Spiel in Großdechsendorf an. David und Joël Fischer, Tom Hoger und Ersatzmann Noah Leffer zeigten eine überzeugende Leistung beim Tabellensechsten. Nur ein Doppel und zwei Einzel gingen an den Gastgeber. Damit stand ein sicheres 8:3 aus unserer Sicht an der Tafel.
Nach kurzer Stärkung im Burgerparadies ging es nach Erlangen. Hier war mit einem engen Match zu rechnen, da uns im Hinspiel der 1er des Gegners einiges Kopfzerbrechen bereitet hatte. Doch diesmal kam es anders. Beide Doppel verliefen optimal, jeweils 3:0. Auch danach gab es keine großen Probleme. Nur ein Spiel ging an den Gastgeber, so dass wir nach 90 Minuten den Titel feiern konnten. Eine Minimeisterfeier gab es auf dem Heimweg in der blauen Lagune bei Radler und Energydrink. 
Unsere Jungs nehmen damit am 1. Mai am Final Four um die Bayerische Meisterschaft in Erbendorf (Oberpfalz) teil, wo es gegen die 3 Sieger der anderen Verbandsbereiche geht. 

Die erste Herren fuhr am Freitag nach Schwürbitz. Es war ein vorentscheidendes Spiel um den Aufstiegsrelegationsplatz. Leider ging alles schief was schiefgehen konnte. Alle 3 Doppel gingen an den Gastgeber, 2 davon im Entscheidungssatz. Auch danach setzte sich die Pannenserie fort. Ohne Spielgewinn ging die Partie zu Ende. Damit steht die Mannschaft auf Platz 3 und muss nun auf Schützenhilfe hoffen, um Platz 2 noch zu erreichen.

Alle anderen Spiele endeten positiv, einige sogar überraschend gut.
Die dritte Herren trat am Montag beim Tabellennachbarn TTC Thann II in der Bezirksklasse B an. Im Hinspiel gab es noch eine knappe Niederlage, diesmal kam es anders. Nur einmal konnte die Heimmannschaft jubeln, alle anderen Punkte konnten die Adler in den Horst bringen, auch wenn es teilweise bis Satz 5 ging. 9:1 ist ein Ausrufezeichen, jetzt sind es noch 2 Punkte auf den Aufstiegsrelegationsplatz.

Die Damen traten ebenfalls am Montag bei Untersiemau II an. 2 Doppelsiege waren ein Superstart, auch danach lief es rund beim 8:3 aus unserer Sicht, Ohne Niederlage blieben Tania Fischer und Antje Hoger. Die Damen steigen damit auf den Abstiegsrelegationsplatz.

Am Dienstag reiste die 4. Herren zum TTC Friesendorf in der Bezirksklasse C. Im Hinspiel hieß es noch 1:9. Diesmal verlief das Spiel erstmal nach dem gleichen Schema. Nach 8 Spielen waren wir beim 2:6 wieder auf der Verliererstraße. In der zweiten Einzelrunde lief es besser. 5 Mal konnten wir die Platte als Sieger verlassen. Im Schlussdoppel gab es leider eine knappe Niederlage, doch das 8:8 ist aller Ehren wert. 'Apo' Andreas Stengel blieb im hinteren Paarkreuz unbezwungen und gewann 2 Einzel und ein Doppel. Das heißt Platz 2 und damit Relegationsplatz.

In der gleichen Klasse maß am Donnerstag die 5. Herren beim Tabellenletzten Neuses am Brand II ihre Kräfte. Nach 2 Stunden konnte der 9:2 Sieg gefeiert werden. Das vordere Paarkreuz mit Andreas Thiel und Marc Vollrath holten je 2 Einzel- und einen Doppelsieg. Platz 4 ist damit gefestigt.

Am Freitag fand das einzige Heimspiel der Woche statt. Die 3. Jungen, derzeit auf Platz 5 in der Bezirksliga, empfing den Tabellendritten RVB Schorkendorf. Es war ein sehr enges Match. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen, am Ende stand ein gerechtes 7:7. Silas Weiß konnte mit 3 Einzelsiegen entscheidend zum Punktgewinn beitragen, er konnte auch gegen den höher dotierten 1er der Gastmannschaft gewinnen. Bemerkenswert war noch, dass Philipp Platsch im hinteren Paarkreuz sein erstes Einzel in der Liga gewinnen konnte. Damit bleiben die Jungs auf Platz 5 mit nur 2 Punkten Abstand auf den zweiten Platz.

 

       Schneider verpalin