Tischtennis: 25.03.2018

Viel Licht, wenig Schatten

Wichtiger Punkt für die 4. Herren.

Die erste Herren machte sich auf den Weg nach Ebern um dort beim Tabellenersten die Punkte abzuliefern. Genauso kam es dann auch beim 3:9. Die 3 Siege holten Andre im Einzel und im Fisherman-Duo mit Joel, sowie Herbert.

Bei der 2. Herren war diese Woche der Wurm drin. Um es mit den Worten eines Beteiligten zu sagen: 'Wahnsinn, Katastrophe!'. Obwohl ersatzgeschwächt, hatte man sich mehr ausgerechnet. Zuerst gab es am Dienstag eine Klatsche gegen den Tabellenführer TTC Rödental II  (1:9). Das war ja noch zu verkraften, hier wäre es auch in Bestbesetzung schwer geworden. Aber was sich dann am Donnerstag in Wildenheid beim Tabellenletzten abspielte, hatte keiner in dieser Form erwartet. Alle 4 Doppel gingen verloren. Auch im Einzel konnte nicht jeder sein normales Niveau zeigen. Dabei haben die Ersatzleute Tom und Wolfgang mit je 2 Einzelsiegen einen enormen Beitrag dazu geleistet, das am Ende überhaupt noch ein Unentschieden zustande kam. Das schreit nach Wiedergutmachung, am Montag gibt es dazu die Gelegenheit in Ebersdorf.

Etwas unter Wert wurde die 3. Herren am Dienstag bei Rödental IV geschlagen. Es waren zwar, auf Grund von Ausfällen, keine Punkte zu erwarten, aber nur 2 Siege ist auch nicht das Optimum. Nur Simon und die Kombi Wolfgang/Günther konnten punkten. 3 Tage später in Großgarnstadt waren alle 6 Stammspieler an Bord. 3:0 nach den Doppeln ließ ahnen wohin die Reise geht. Insgesamt hatten die Adler 5 mal das bessere Ende im Entscheidungssatz für sich, also nicht nur spielerisch sondern auch mental eine Spitzenleistung. Am Ende hieß es 9:3. Damit steht das Team wieder auf Platz 3 in der Tabelle.

Showdown Teil 1 hatte die 4. Herren beim Heimspiel gegen den Tabellendritten von Frohnlach III. Von den Eingangsdoppeln konnte nur 1 erfolgreich gestaltet werden. Danach gab es 4 Siege und 2 Niederlagen im Überkreuzvergleich. Zwischenstand 5:4. Im direkten Vergleich gab es in jedem Paarkreuz einen Punkt so das es vor dem Schlussdoppel 8:7 stand. Das Schlussdoppel ging an den Gast. Simon und Günther holten je 2 Einzelsiege und trugen entscheidend zum Punktgewinn bei. In den letzten beiden Spielen sind noch 3 Punkte nötig um den Kreismeistertitel zu holen. Showdown Teil 2 startet am 17.4. zu Hause gegen den Tabellenzweiten Großgarnstadt II. 

Wenig Spannung lies unsere 5. Herren beim Gastspiel bei Leutendorf III aufkommen. Im vorderen Paarkreuz gingen 2 Spiele verloren, in den anderen Spielen hieß es jeweils: 'The winner is Weidhausen'. Damit ist der 5. Tabellenplatz einzementiert.

Die zweite Jungen ist, wie schon mehrfach berichtet, voll in der Spur und gestattete dem Gast aus Wohlbach nur 2 mal den Vortritt. Mit dem 8:2 und Tabellenplatz 5 haben sich die Jungs ein entspanntes Osterfest und eine erfolgreiche Eiersuche verdient.

Ein verdientes 8:2 holte die 3. Jungen gegen die 2. aus Wildenheid. Platz 2 in der 1. Kreisliga ist damit gefestigt.

Ein spannendes Match lieferte sich die 4. Jungen beim Heimspiel gegen Thann. Das hintere Paarkeuz Philip und Moritz konnten in den ersten beiden Runden alle Punkte holen, dafür gab es vorne keine Siege zu vermelden. Letztendlich ausschlaggebend für den 8:5 Erfolg war der Sieg von Moritz gegen die Nummer 1 des Gegners. Weiter so Jungs.

Unser Mädchenteam zeigte beim Heimspiel gegen Rodach III das sie nicht nur gut aussehen, sondern auch erfolgreich sein können. Mit dem 6:2 ist ihnen der 2. Tabellenplatz kaum noch zu nehmen.