Tischtennis: 11.03.2018

Wertvolles Unentschieden

1.Jungen macht Meisterschaft (fast) perfekt.

Wenn man bei einem Unentschieden von einem gefühlten Sieg sprechen kann, dann ist wohl das 7:7 unserer 1. Jungen beim Tabellenzweiten in Hof das beste Beispiel dafür. Beide Teams hatten bisher eine weiße Weste, nur Hof hatte das Hinspiel in Weidhausen ersatzgeschwächt verloren. Die Experten waren sich einig, das Hof leicht favorisiert in das Match ging. Doch davon war von Anfang an nichts zu spüren. David und Tom konnten das 2er Doppel von Hof deutlich mit 3:0 auf Distanz halten. Bei Joel und Simon ging es deutlich knapper zu, aber am Ende stand auch hier der Sieg.
Danach gab es vorne und hinten je einen Sieg, so das wir mit 4:2 in die direkten Vergleiche gingen. Nur Tom konnte hier einen Sieg holen, die anderen 3 mussten sich jeweils im 4. oder 5. Satz geschlagen geben. Zwischenstand 5:5. In den nachfolgenden Spielen gab es dann keine Überraschung mehr. Wenn unsere Jungs in den letzten 3 verbleibenden Spielen die gleiche Form zeigen, dann brennt nichts mehr an.
Für alle Interessierten: Das letzte Spiel steigt am 13.4., 18:30 in unserer Halle.

Die zweite Jugend war beim Tabellenletzten Unterzettlitz zu Gast und verhängte die Höchststrafe: 8 Siege und keinen Satz abgegeben.

Bei den Erwachsenen hatten es die Spielplangestalter nicht gut mit uns gemeint und der 1., 2. und 3. ein Spiel am Freitag Abend beschert. Da alle Mannschaften Ausfälle hatten, war fast die komplette 4. Mannschaft im Einsatz. Die erste spielte in Thann und konnte ohne große Probleme die 2 Punkte mit nach Hause nehmen. Bemerkenswert war das Simon bei seiner Premiere in der ersten gleich ein Doppel und Einzel gewinnen konnte.

Die 2. Herren spielte bei Rödental III. 2 Doppel und vier Punkte im vorderen Paarkreuz(Ronny und David) reichten nur zu einem 6:9. Schade, bei kompletter Besatzung wäre mehr drin gewesen.
Bereits am Dienstag gab es ein Unentschieden gegen Frohnlach. Nach 3 verlorenen Doppeln sah es nach einer klaren Sache für die Gäste aus.
Doch dann legten unsere Spieler den Hebel um. Nach zahlreichen 5-Satz-Siegen
hieß es am Ende 8:8.

In der 2. Kreisliga hatte die 3. Herren Neershof zu Gast. Nach 2 gewonnen Doppeln ging es auf und ab. Vor dem Schlußdoppel stand es 8:7. Leider hatten wir hier das Nachsehen, so das am Ende ein gerechtes 8:8 stand. Auch hier konnte der Edelreservist Günther mit 2 Einzelsiegen überzeugen.

Am Dienstag spielte die 4. Herren bei Leutendorf-Horb III. Knapp an der Betonmass vorbei, hieß es letztendlich 9:0 bei 27:2 Sätzen. 

Die  5. Herren trat in Kleingarnstadt an. Auch hier gingen die Doppel verloren, was Schlimmes befürchten ließ. Im Überkreuzvergleich konnten dann 3 Siege eingefahren werden, so das es 3:6 stand. Im direkten Vergleich gab es einige unglückliche Niederlagen im Entscheidungssatz, so das am Schluss ein 5:9 ins Spielformular eingetragen wurde.