Fußball: 11.09.21

FC Adler Weidhausen II – SG Rödental II/Mönchröden II 0:3 (0:2)

Zwei unterschiedliche Halbzeiten

Die Gäste hatten nach zwei Minuten die erste Torchance. Adler-Keeper R. Wicht wehrte den Schuss ab, der Nachschuss aus 5 m ging daneben. Eine weitere gute Möglichkeit vergaben die Gäste in der 11. Spielminute. Und kurz danach konnte sich erneut Adler-Keeper Wicht auszeichnen (14.). Dann war es soweit. Nach einem Flachpass von links grätschte C. Langbein rein und traf zum 0:1 für die Gäste (15.) Die nächste viertel Stunde tat sich dann nicht viel bis P. Langbein für die Gäste aus 8 m einen Schuss an den Pfosten setzte (32.). Wenig später das 0:2 für die SG. Den Schuss von C. Langbein wehrte Keeper R. Wicht noch per Fuß ab, den Nachschuss netzte Speyerer mit einer Bogenlampe ein (37.). Die erste Halbzeit ging klar an die Gäste. Diese hatten auch die erste Möglichkeit nach Wiederanpfiff (47.). In der Folgezeit hatte der Adler eine ganze Anzahl an Möglichkeiten. Nach einer Ecke blieb der Ball im Gewühl der SG-Abwehr stecken (53.), Alahmad hatte die nächste Großchance, ein SG-Abwehrspieler rettete für seinen geschlagenen Keeper auf der Linie (56.). Weitere Adler-Chancen ergaben sich nach einer Ecke, wo der Ball aus 1 m nicht im Gehäuse untergebracht wurde (61), sowie zwei Möglichkeiten durch Asefaw, wobei eine ihr Ziel verfehlte(66..) und die andere von Gästekeeper Heim an die Lattenoberkante gelenkt wurde (76.). So kam es, wie es kommen musste und Gästespieler Scholz erzielte mit der quasi einzigen Gästechance in Halbzeit zwei den 0:3-Endstand.

SR: Finn Thomas

Zuschauer: 40

 

       Schneider verpalin