Fußball: 13.10.2019

FC Adler Weidhausen II – (SG) ASV Neustadt / TBVfL Neustadt 7:3(2:2)

Im Heimspiel gegen die SG ASV Neustadt/TBVFL Neustadt hatte die Zweite des Adler mehr Mühe als der Blick auf die Tabelle erwarten ließ und musste zeitweise einem Rückstand hinterherlaufen. Erst in der letzten halben Stunde konnte sich die Adler-Reserve entscheidend absetzen. Die Schwarz-Gelben waren zunächst klar spielbestimmend, während sich die Gäste auf eine kompakte Defensive und Konter nach Ballgewinnen verlegten. Erste Chancen hatten die Weidhäuser Ebert per Kopf, Hess durch einen Freistoß und Hofmann mit einem Distanzschuss. 25 Minuten waren gespielt, als Hofmann den Adler mit 1:0 in Führung brachte. Nur drei Minuten später erhöhte Dietrich durch einen Foulelfmeter auf 2:0. Neustadt kam in der 33. Minute zum 2:1. Nach einem Ballgewinn trieben die Gäste den Ball schnell nach vorne, der Schuss von Cücük aus 16 Metern wurde noch von einem Adler-Verteidiger abgefälscht und schlug zum 1:2 ein. Fünf Minuten später glich der Tabellenletzte das Spiel aus. Nach einem langen Ball lief D'Antimi alleine auf das Adler-Tor zu und ließ Torhüter Bauer keine Chance. Der Adler hatte vor der Halbzeitpause noch zwei Chancen durch Hess, die die Gäste gerade noch abwehren konnten. Direkt nach Wiederanpfiff ging Neustadt sogar in Führung. Im Anschluss an eine Ecke erzielte wieder D'Antimi das 2:3. Die schien dann der Weckruf für die Adler-Reserve gewesen zu sein. Bereits in der 50. Minute glich P. Wicht per Kopf nach einer Flanke von Kressel aus. Nach vergebenen Chancen von Hess und Dietrich war es schließlich Berhe, der die Platzherren in der 57. Minute wieder in Führung brachte. Als Ebert durch zwei Tore in der 62. und 65. Minute auf 6:3 stellte, war diese Begegnung dann doch frühzeitig zugunsten der Adler-Reserve entschieden. In der 87. Minute erzielte Kapitän Kressel noch den Treffer zum 7:3-Endstand.

 
 

 

 

 

 

       Schneider verpalin