Fußball: 05.05.2019

FC Adler Weidhausen – TBVfL Neustadt/Wildenheid  3:1 (0:1)

Verdienter Heimsieg  

In einer eher schwachen ersten Halbzeit bekamen die Zuschauer nur magere Fußballkost zu sehen. Einen ersten Torschuss setzte der FC Adler in  der 18. Minute, vorher war in den Strafräumen wenig Betrieb. Nachdem die Einheimischen den Ball nach einem Gästefreistoß nicht wegbekamen, erzielte Schulz aus 12 m das 1:0 für die Gäste (23.). Bis zur Halbzeit hatte der Adler ein halbes Dutzend Chancen, brachte es jedoch nicht fertig, das Runde im Eckigen unterzubringen. Entweder wurden die Bälle vom Gäste-TW Höhn bzw. dessen Vorderleuten abgewehrt oder verfehlten ihr Ziel. Nach Wiederanpfiff der besseren zweiten Hälfte weiterhin Möglichkeiten für die Schwarz-Gelben. Dann Freistoß FC Adler aus 18 m. F. Cannone lief an, nagelte den Ball ans Lattenkreuz, der an den Rücken von Keeper Höhn sprang, kurz vor der Linie quer kullerte und von Stumpe zum 1:1-Ausgleich reingemacht wurde (56.). Weitere Adler-Chancen schlossen sich teilweise im Minutentakt durch Stumpe, Turturro und einem 30 m-Schuss durch F. Cannone an, der übers Gehäuse ging. (62. – 69.). Innerhalb von zwei Minuten schraubte der Adler das Ergebnis dann hoch. In der 74. Spielminute erzielte Turturro das 2:1 und bereits eine Minute später den 3:1-Endstand per Kopf nach einer schönen Flanke von rechts durch M. Cannone. (75.). Der Adler war weiterhin spielbestimmend und hatte Möglichkeiten, die u. a. in drei Ecken hintereinander endeten. Kurz vor Spielende hatten die Gäste noch eine Torschuss zu verzeichnen, der aber neben das von Adler-TW Faber gehütete Gehäuse ging (89.). SR Lürzel aus dem Grabfeld hatte mit der fairen Partie keine Mühe. 

SR: Lukas Lürzel (Sulzfeld)

Zuschauer: 135

Dieter Freitag (Fr)

 

 

 

       Schneider verpalin