Fußball: 20.04.2019

FC Adler Weidhausen – TSV Unterlauter 3:0 (1:0)

Zehnter Sieg  

Im Heimspiel gegen den TSV Unterlauter baut der Adler seine Siegesserie, die im Oktober 2018 begann, aus und geht im zehnten Pflichtspiel in Folge mit drei Punkten vom Platz.

Die Platzherren von Anfang an mehr Spielanteile und durch Weihermüller erste Torchancen: In der neunten und 18. Minute konnte Gäste-Torwart R. Wicht klären, ein weiterer Versuch nach 21 Minuten landete am Außennetz. In der 24. Minute wurde Adler-Angreifer Turturro auf der linken Außenbahn freigespielt, seinen klugen Querpass verwertete G. Cannone zur verdienten 1:0-Führung. Beim Abwehrversuch verletzte sich auch noch der Unterlauterer Grosch, sodass er direkt ausgewechselt werden musste. Noch vor dem Seitenwechsel hatten die Schwarz-Gelben weitere Chancen durch Turturro, seine Schüsse entschärfte Torwart Wicht beziehungsweise wurden von der Abwehr abgefälscht.

Nach Wiederanpfiff sahen die 120 Zuschauer zunächst ein Spiel, das nur schwer wieder in die Gänge kam. Klare Torszenen blieben auf beiden Seiten zunächst aus. Erst nach 62 Minuten hatte Weihermüller nach Flanke von Merz die Gelegenheit, verfehlte das Tor jedoch. So sorgten die Weidhäuser erst in der Schlussviertelstunde für die Entscheidung: Nach einem starken Steilpass von Merz auf Hübner kam Gäste-Torwart Wicht weit aus seinem Tor. Sein Klärungsversuch prallte von Hübner ab und rollte zum 2:0 über die Torlinie.

Wenige Minuten später lief Turturro, diesmal nach einem Steilpass von F. Cannone alleine in den Strafraum der Gäste und wurde von Wicht von den Beinen geholt. Den unumstrittenen Strafstoß parierte Wicht dann sicher. In der 80. Minute sorgte dann Turturro nach Flanke von Weihermüller für den 3:0-Endstand.

Schiedsrichter Christa war ein jederzeit umsichtiger Leiter dieses fairen Spiels.

Zuschauer: 120

Philipp Knauer   

 

       Schneider verpalin