Fußball: 30.09.2018

FC Adler Weidhausen II – SG TSV Dörfles-Esbach II/Cortendorf II 3 : 0 (1:0)

Klarer Heimsieg

Die erste Möglichkeit für die Schwarz-Gelben hatte Kressel, doch sein Schuss ging über das Gehäuse (8.). Auch die Gäste hätten in Führung gehen können, als Frodermann Adler-Keeper Brehm zu einer Glanzparade zwang (16.). Kurz danach das 1:0 für Weidhausen. B. Muggenthaler zog aus 18 m ins rechte untere TW-Eck ab und traf (17.). Dann hatte der Adler Glück, als die Gäste einen Ball in die Schnittstelle auf Schönfelder spielten, der jedoch neben das Gehäuse schoss (24.). Mehrere Chancen auf beiden Seiten schlossen sich in der Folgezeit an, wobei der FC Adler einige mehr hatte. Erwähnenswert hierbei die Gästemöglichkeit durch Khodamoradi, der allein auf das Adler-Tor zulief, Adler-Keeper Brehm aber erneut mit einer guten Parade reagierte (42.). Ein Schuss von Adler-Spieler Kressel ging an die Latte (44.). Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte der Adler mit einem stramm getretenen 22 m-Schuss von Ebert auf 2:0 (46.). Der FC Adler hatte in der zweiten Halbzeit weitere Chancen. Bei einer Flanke von Koja von links konnte B. Muggenthaler nicht genug Druck hinter den Ball bringen, so dass Gästekeeper Gensler kein Problem damit hatte (65.). Und Koja war es selbst, der mit einem 20 m-Schuss die nächste Möglichkeit hatte, den Gäste-TW Gensler im Nachfassen entschärfte (68.). Joker Gößl war es dann, der kurz nach seiner Einwechselung nach Flanke von Dressel von links per Kopf das 3:0 für seine Farben erzielte (84.). SR Walch hatte in dem fairen Spiel ohne eine einzige gelbe Karte keinerlei Probleme.

SR: Timo Walch (FC Adler Weidhausen)
Zuschauer: 35

Dieter Freitag (Fr)