Fußball: 01.09.22

FC Adler Weidhausen II – TSG Niederfüllbach II 4:2 (3:1)

Erster Heimsieg für Zweite Mannschaft

An einem herrlichen Spätsommerabend trafen die beiden bisher sieglosen zweiten Mannschaften des FC Adler Weidhausen und der TSG Niederfüllbach aufeinander.

Das Spiel begann ohne großes Abtasten. Bereits in der vierten Minute hatten die Weidhäuser die Chance zur Führung, Niederfüllbachs Torhüter Grossmann konnte jedoch abwehren. Auf der Gegenseite nutzten die Gäste ihre erste Gelegenheit direkt aus. Nach einem langen Ball nahmen sich zwei Adler-Verteidiger gegenseitig aus dem Spiel. Im Anschluss schien es zunächst so, als hätten die verbliebenen Abwehrspieler die Szene geklärt. Überraschend kam Probst dennoch an den Ball und konnte ins leere Tor einschieben. (0:1, 10. Min.) Diese Führung sollte nur vier Minuten lang halten. Dann wurde Walch am Niederfüllbacher Strafraum angespielt, sein geschickter erster Kontakt brachte ihn in Abschlussposition, aus der er mit einem satten Schuss zum 1:1 vollendete. Wenige Minuten später hatte Niederfüllbach nach der nächsten unglücklichen Szene der Weidhäuser Hintermannschaft die Chance zur erneuten Führung, Dauer konnte gerade noch retten.

Mitte der ersten Halbzeit hatten die Platzherren ihre beste Phase des Spiels. Zunächst konnte TSG-Torhüter Grossmann einen Abschluss von Gesslein stark parieren. Nur eine Minute später war er jedoch chancenlos: Grünewalds Querpass nutzte der eingelaufene Heidari und traf aus kurzer Distanz zum 2:1 (24. Min.). Das schönste Tor des Abends durften die 45 Zuschauer wenige Minuten vor dem Pausenpfiff bewundern. Walch setzte aus zentraler Position zum Distanzschuss an, der Ball schlug perfekt im oberen linken Torwinkel ein. (3:1, 40. Min.)

Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste deutlich stärker. Wenige Minuten waren gespielt, als Adler-Torhüter Brehm einen Schuss von Alfsmann abwehren musste. In der 52. Spielminute konnten die Schwarz-Gelben eine Ecke nicht weit genug klären, sodass der aufgerückte Pirsch an den Ball kam und mit einem gewaltigen Schuss aus über 20 Metern zum 3:2 traf.

Über weite Strecken der zweiten Halbzeit schien Niederfüllbach mehr Spielanteile zu haben. Chancen zum Ausgleich hatten sie besonders bei zwei Fernschüssen in der 55. und 78. Minute, wobei erstgenannter knapp am Tor vorbeiging und der zweite von Torwart Brehm gehalten wurde. Für die Platzherren ergab sich zwischenzeitlich die große Chance zum vierten Tor. Nach einem hohen Ballgewinn liefen drei Adlerspieler in Richtung Tor der Gäste, machten sich die Gelegenheit durch ein Anspiel auf einen im Abseits stehenden Mitspieler jedoch selbst zunichte.

Durch eine Zeitstrafe mussten die Schwarz-Gelben einen Teil der Schlussphase in Unterzahl bestreiten. Genau in dieser Zeit sorgte Adler-Coach Dauer durch einen sicher verwandelten Foulelfmeter für die beruhigende 4:2-Führung. (83. Min.) Die letzte Chance des Abends hatten die Gäste. Vier Minuten vor dem Ende trat Pirsch zu einem Freistoß aus zentraler Position an, den Brehm jedoch sicher halten konnte.

Eine starke Leistung zeigte Schiedsrichter Klug, der zu jeder Zeit das Spie sicher im Griff hatte.

 

       Schneider verpalin