Fußball: 16.04.22

FC Adler Weidhausen – TSV Sonnefeld 0:1 (0:0)

Später Sonnefelder Siegtreffer

Das Nachbarschaftsderby zwischen dem FC Adler Weidhausen und dem TSV Sonnefeld kamen 350 Zuschauer ins Adlerstadion. Sie sahen einen knappen Sieg für den Tabellenersten.

Der Favorit aus Sonnefeld hatte direkt zu Beginn zwei Freistoßgelegenheiten um den Weidhäuser Sechzehner. In der Folgezeit war das Spiel der Gäste jedoch weniger druckvoll als erwartet, sodass der Adler offensiv ins Spiel finden konnte. Nach 15 Minuten hätte der Gast in Führung gehen können. Beide Weidhäuser Innenverteidiger gingen in der Nähe der Mittellinie zu Boden, Usbeck war lange alleine Richtung Adler-Tor unterwegs. Nach einem Querpass blieb der Abschluss letztlich zu ungefährlich für diese sehr gute Gelegenheit. In einer insgesamt recht ausgeglichenen ersten Halbzeit hatte auch der Adler einen guten Abschluss. Nach einer Kombination über Merz und Weihermüller lenkte Sonnefelds Torwart Schulz den Schuss über die Latte.

Im zweiten Durchgang hatten die Gäste ein gewisses Übergewicht. Gleich nach dem Seitenwechsel flog ein Kopfball nach einer Ecke nur knapp am Adler-Tor vorbei, wenig später hielt Faber stark gegen Schwesinger. Sonnefeld war im zweiten Durchgang deutlich präsenter in der Adler-Hälfte, die Weidhäuser konnten durch eine mannschaftlich geschlossene Leistung jedoch zwingende Torchancen verhindern. In der Schlussphase ließ Adler-Captain Hübner durch eine starke Einzelleistung mehrere Gäste-Verteidiger aussteigen. Bei seinem Pass vors Sonnefelder Tor stand sein Mitspieler jedoch im Abseits. Fünf Minuten vor dem Ende gelang dem TSV doch noch der entscheidende Treffer. Jacob kam an der Strafraumlinie in Ballbesitz. Zunächst schien es noch, als hätte er den Ball bereits verstolpert, dann setzte er doch noch zum Schuss an und traf zum Sieg für die Gäste.

SR: Alexander Pietsch

Zuschauer: 350

 

Nächste Termine

 

       Schneider verpalin