Fußball: 20.03.22

FC Adler Weidhausen – SV Türk Gücü Neustadt 2:2 (2:2)

Gerechte Punkteteilung

 

Auf dem Hartplatz des FC Adler entwickelte sich ein flottes Spiel, welches, bedingt durch einen böigen Wind, geprägt war von vielen Ungenauigkeiten in den Zuspielen beiderseits. Die erste nennenswerte Strafraumaktion führte bereits in der 8, Minute zur Adler-Führung, als Alexander Merz zum 1:0 für seine Farben abstaubte. In der 16. Minute dann der Ausgleich zum 1:1 durch Murat Kirtay, der sich die Chance nach einem Freistoß nicht entgehen ließ. Nach wiederholtem Foulspiel verwies SR Bernecker Gästespieler Hüseyin Güdek mit glatt rot des Feldes. (27.) In der 40. Minute dann zog Justus Hofmann aus gut 18 Metern ab. Der Arm eines Gegenspielers berührt den Ball und der Referee zeigt sofort auf den Elfmeterpunkt. Adler-Kapitän Hübner verwandelt den fälligen Strafstoß sicher zur 2:1 Führung. Kurz danach hätten die Hausherren aus dem Gewühl heraus im Gästestrafraum noch erhöhen können. In der Folge dann ein langer Ball in die Adler-Box. Gästestürmer Ugur Karatas kam zu Fall (45.), der Referee zeigte sofort auf den Punkt. Der Gefoulte selbst trat an und verwandelte ebenfalls sicher. Mit einem 2:2 ging es in die Halbzeitpause..

Auch in der zweiten Halbzeit wurde das kampfbetonte Spiel aber trotzdem jederzeit fair geführt, was auch ein Verdienst des umsichtigen SR-Teams war. Die dezimierten

„Bullen“ ließen in keiner Phase des Spiels nach und die „Adler“ drückten ab ca. 60. Minute weiterhin auf das Gästetor. In der 67. Minute dann noch eine gute Möglichkeit für die Gäste, in Führung zu gehen. Anschließend, bis hin zur 6-minütigen Nachspielzeit, bedingt durch einige verletzungsbedingte Unterbrechungen, hätten die Adler den Sack noch zumachen können, scheiterten aber entweder an der vielbeinigen Gästeabwehr oder aber am fehlenden Quäntchen Glück.

Alles in allem sahen die Zuschauer ein im Endeffekt gerechtes Unentschieden,

mit dem beide Parteien leben können. Zum Schluss nochmals ein Kompliment an das SR-Gespann, sehr gute Spielleitung! Weidhausen geht nach zwei Spielen in der Rückrunde mit 4 Punkten nach Scherneck, die „Bullen“ messen sich im nächsten Spiel mit den Großgarnstadtern.                 

SR: Marcel Bernecker

Zuschauer: 100

 

 

       Schneider verpalin