Tischtennis: 20.10.2019

Adler legen Verschnaufpause ein

5. Herren mit Überraschungssieg

Die Nachkirmeswoche lief alles andere als rund. 3 Niederlagen setzte es, das sind mehr wie in der ganzen bisherigen Saison.

Am Dienstagabend holte die 4. Herren 2 Punkte beim 9:5 gegen Sonnefeld II. Unter dem Strich war es ein Arbeitssieg gegen dezimierte Gäste. Klaus Langer konnte mit 2 Einzel- und einem Doppelsieg entscheidend beitragen.

Weniger gut lief es für die 3. Herren gegen die Sportfreunde vom TTC Thann II. Am Start waren mit Günther Schumann und Justin Friedrich 2 Reservisten aus der 4. bzw. 5. Mannschaft. Obwohl beide punkten konnten, reichte es am Ende nur zu einem 6:9. Entscheidend waren wohl hier die 3 Doppel, die am Anfang verloren wurden.

Ebenfalls dem Gegner den Vortritt lassen musste unsere 3. Jungen am Freitag beim 4:8 in Schorkendorf. Ein Doppel ging an uns , eins an den Gastgeber. Danach konnte Moritz Fleischmann 2 Siege und Tim Barnickel einen holen. 3 Spiele gingen im Entscheidungssatz an die Schorkendorfer.

Englische Woche hatte die 3. Herren. 2 Tage nach dem Heimspiel stand am Freitag das Spiel in Neuses am Brand an. Der 9:4 Sieg hört sich deutlicher an als er war. Von den 13 Spielen waren 7 im Entscheidungssatz, wo wir 4 mal das bessere Ende für uns hatten. Roland Friedrich und Oldie Walter Kirchner ließen dabei keine Chance aus zu punkten und holten je 2 Einzel- und einen Doppelsieg.

Die Mannschaft der Woche ist die 5. Herren. Sie legte beim 9:5-Heimsieg gegen die Hassenberger einen blitzsauberen Auftritt hin. Das man als Aufsteiger den Vorjahresvierten besiegt, war nicht unbedingt zu erwarten. 2 Siegen in den Doppeln folgten 3 Siege in der ersten Einzelrunde zum Zwischenstand von 5:4. Dann legten die Herren noch eine Schippe drauf und machten den Sack zu. Thomas Friedel und Marc Vollrath stachen aus einer guten Mannschaft heraus und holten je 2 Einzelsiege und einen im Doppel.

Samstagmorgen trat die Damenmannschaft ohne ihr Zugpferd Tania Fischer in Meeder an. Das die Trauben in dieser Konstellation viel zu hoch hängen, zeigte das Endergebnis von 0:8. Nur Andrea Gregor-Nowak holte einen Satz.

Am Abend hatte die erste Herren die Sportler vom TTC Burgkunstadt zu Gast. Vor zahlreichen Zuschauern gab es wieder 2 Punkte zu feiern. Das 9:3 war ungefährdet. 1 Niederlage in den Anfangsdoppeln und 2 in der 1. Einzelrunde waren zu verkraften. Auch wenn 3 Siege erst im 5. klar gemacht wurden, war der Sieg nie in Gefahr. 

 

 

       Schneider verpalin