Tischtennis: 21.10.2018

Berg und Tal

Woche mit durchwachsenen Ergebnissen

Die erste Herren holte beim ersten Heimspiel der Saison gegen den Post SV Bamberg II einen ungefährdeten 9:1-Sieg. Die Mannschaft steht damit auf Tabellenplatz 3.

Die vierte Herren nahm beim 9:4-Auswärtssieg gegen die Zweite von Grossgarnstadt beide Punkte mit und setzte sich erstmal an die Tabellenspitze. Klaus L. und Günther holten je 2 Einzelsiege. 6 Punkte aus 3 Spielen, das ist die maximale Ausbeute. Jetzt kann man befreit gegen die anstehenden starken Gegner aufspielen.

Die fünfte Herren schrammte knapp an der Betonmaß vorbei beim Auswärtsspiel gegen die Dritte von Großgarnstadt. 27:1 Sätze und 9:0 Spiele sprechen Bände. Auch hier Platz 1, es kommen aber noch stärkere Gegner.

Die Damen traten auch diese Woche 2 mal an. Beim Heimspiel am Mittwoch gegen den Tabellenzweiten Geutenreuth gab es keine Probleme beim 8:3. 2 Doppelsiege waren der Grundstein für die Klasseleistung.
Einen Tag später führte der Weg nach Michelau. Eine knappe Niederlage im Doppel und eine im hinteren Paarkreuz führten letztendlich zur ersten Niederlage (5:8) in dieser Saison. Trotzdem steht das Team weiter auf Platz 1, also kein Grund den Kopf hängen zu lassen.

Bei den Jugendlichen müssen wir leider von 2 Niederlagen berichten.

Die 3. Jungen empfing am Freitag im Bezirkspokal die höherklassige Mannschaft von Neustadt-Wildenheid. Ein Sieg von Moritz und eine Niederlage im Entscheidungssatz führten zum verdienten 4:1 für die Gäste.

Etwas mehr hatte sich die 2. Jungen beim Saisonauftakt in Rödental ausgerechnet. 8:5 hieß es am Schluß für die erste vom TTC. Auch 2 Einzelsiege von Merlin konnten die Niederlage nicht verhindern. In der Rückrunde der letzten Saison gab es noch einen Sieg für unsere Cracks. Hoffen wir das die nächsten Spiele erfolgreicher werden.