Tischtennis: 03.02.2019

Ausgeglichene Woche

1. Herren liefert Vorlage für Franken-Krimi

Alle, die am Samstagabend in unserer Halle waren, erlebten ein an Spannung nicht zu überbietendes Match unserer Besten. Unsere Erste hatte die Herren vom TTC Rödental zu Gast. Das Hinspiel endete 8:8, so dass man von einer Partie auf Augenhöhe ausgehen konnte. Von den ersten 3 Doppeln gingen 2 an die Gäste. Nur unser Doppel 1 (Joel Fischer und Yannick Rauscher) konnte punkten. In der ersten Einzelrunde gingen im vorderen Paarkreuz die Punkte an die Gäste. Im mittleren Paarkreuz holte Joel einen 5-Satz-Sieg, im hinteren Paarkreuz konnten Christian Leffer und Ronny Gregor punkten. Zwischenstand 4:5. Bis dahin gab es bereits 4 Spiele, die über die volle Länge gingen und zahlreiche Sätze, die in der Verlängerung waren. Im direkten Vergleich hatten wir im vorderen Paarkreuz zweimal das Nachsehen, beide Male im 5. Es sah beim Zwischenstand von 4:7 nach einem Sieg für den Gast aus. Doch dann holten Joel, Yannick und Christian je einen Sieg, wie sollte es anders sein, im Entscheidungssatz. Zu guter letzt holte Doppel1 noch einen Sieg, so dass beide Mannschaften 1 Punkt mitnehmen konnten. Mehr Unentschieden geht nicht. 

Die vierte Herren hatte am Mittwoch die Sportfreunde von TTC Roth am Forst zu Gast. Am Ende stand, wie schon im Hinspiel, ein 5:9 an der Tafel. Diesmal gab es in den Doppeln 2 Siege, dafür im vorderen Paarkreuz nur einen. Dazu noch 1 Punkt in der Mitte und einer im hinteren Paarkreuz. Die Herren stehen nach 2 Niederlagen in der Rückrunde nur noch auf Platz 5. Es wird Zeit den Schalter umzulegen.

Am Dienstag empfing die 5. Herren den Tabellenfünften aus Neuses. Gerade mal 3 Sätze gingen an die Gäste. Das 9:0 war ein deutliches Ausrufezeichen. Die Männer sind gut gerüstet für das Spitzenspiel gegen Leutendorf-Horb II in der kommenden Woche.

Die zweite Jungen hatte am Samstagmorgen mit Coach Ronny Gregor ihren Auftritt bei der TTG Neustadt-Wildenheid. Das 8:1 für unsere Jungs hört sich deutlich an, es war aber harte Arbeit für die Spieler und den Coach. 6 Spiele gingen über 4 oder 5 Sätze. Mit dem Sieg geht es einen Platz nach oben in der Tabelle, das heißt Platz 3.

Die 3. Jungen spielte am Freitag in eigener Halle gegen Rödental II. Auch hier war es spannend bis zum Ende. 3 Stunden 15 min dauerte es bis das 7:7 feststand. Noah Leffer holte alles was zu gewinnen war, auch alle anderen konnten punkten. Die Mannschaft bleibt damit weiter auf Platz 3.

Die Mädchen hatten es am Dienstag ebenfalls mit den Rödentalerinnen zu tun. Es gelang ein guter Start mit einem Sieg im Doppel durch Laura Udovici und Lara Roschlau. Dann konnte nur noch Lara einmal siegen, so dass Rödental II beim 2:6 beide Punkte mitnahm. Die Mädels bleiben trotzdem auf Platz 3.

Nächste Termine

31 Aug
7 Sep
Ausflug der TT-Abteilung
07.09.2019 - 08.09.2019
19 Dez
Jahreshauptversammlung
19.12.2019 18:30

..mit Neuwahlen im Adler-Sportheim

21 Dez
Weihnachtsfeier
21.12.2019 18:30

Folge uns auf Facebook

 

       Schneider verpalin